Fragebogen: Befragung_osE_E2016

Liebe Schüler*innen,
Sie haben in diesem Schuljahr Ihr ö.s.E.-Projekt durchlaufen. Wir konnten bereits während des Schuljahres und besonders während der Projektpräsentationen auch in diesem Jahr wieder viele positive Entwicklungen der Schülerschaft in Verbindung mit dem Engagementprojekt beobachten. Gern möchten wir das Projekt weiter entwickeln und dabei besonders die Perspektive von Ihnen, als Schüler*innen, berücksichtigen. Sie können uns dabei helfen, indem Sie den nachfolgenden Fragebogen ausfüllen. ..............................


Bitte nehmen Sie sich ca. 30 Minuten Zeit, um uns zu den folgenden Kategorien Fragen zu beantworten: 1.) Ziele des Engagementprojektes; 2.) Begleitung/ Unterstützung durch die Schule; 3.) Begleitung/ Unterstützung durch den Engagementgeber; 4.) Abschlusspräsentation.

Innerhalb dieser Kategorien finden Sie überwiegend geschlossene Fragen bzw. Aussagen. Bitte kennzeichnen Sie Ihre Einschätzung, indem Sie einen von vier Ausprägungsgraden zwischen "trifft voll zu" und "trifft gar nicht zu" anklicken. Teilweise werden Sie gebeten Konkretisierung durch kurze eigene Formulierungen vorzunehmen. Dann wird ein Textfeld zum Einschreiben geöffnet werden. Wenn Sie eine Frage/ Aussage nicht einschätzen können, klicken Sie bitte das Feld "kann ich nicht einschätzen" an.
Am Ende des Fragebogens haben Sie Gelegenheit sich umfassender und frei zum ö.s.E.-Projekt zu äußern. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Ziele des Engagementprojektes
1. Es ist mir gelungen einen realen Bedarf für mein ö.s.E.-Projekt zu erkennen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

2. Es ist mir gelungen, für Verbesserungen in diesem Bereich zu sorgen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

3. Das Projekt hat mein Bewusstsein für Bedarfssituation in meiner sozialen oder ökologischen Umwelt geschärft.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

4. Ich konnte Kompetenzen, die ich im Verlauf meiner Schulzeit erworben habe, für die Planung und Umsetzung des Projektes einsetzen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

5. Ergänzung zur Frage 4: Nennen Sie bitte Kompetenzen, die Sie im Verlauf Ihrer Schulzeit erworben haben und für die Planung und Umsetzung des Projektes einsetzen konnten.


6. Es ist mir gelungen, das Projekt in Teilschritte zu untergliedern und diese in sinnvoller Reihenfolge zu bearbeiten.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

7. Ich konnte meine eigenen Kompetenzen gut in die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit meinen Teampartner*innen und Engagementpartner*innen einbringen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

8. Ich habe Erfahrungen mit außerschulischen/schulischen Ansprechpartnern gesammelt.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

9. Ergänzung zu Frage 9: Die Erfahrungen mit den Ansprechpartnern sind für mich nützlich
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

10. Ergänzung zu Frage 9: Beschreiben Sie diese Erfahrungen mit den Ansprechpartnern bitte stichpunktartig:


11. Die Erfahrungen, die ich in der Teamarbeit gesammelt habe, sind für mich hilfreich bezüglich ... (Mehrfachantworten möglich)
meines weiteren schulischen Werdegangs meines Selbstbewusstseins
meiner beruflichen Orientierung meiner Sicherheit im Umgang mit anderen/ fremden Menschen
meiner Kompetenz, die Bedürfnisse anderer wahrzunehmen meine Kompetenzen im Umgang mit erwachsenen "Arbeitspartnern"
meiner persönlichen Entwicklung

12. Ich bin bei der Organisation und Durchführung des ö.s.E.-Projektes herausfordernden Situationen begegnet.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

13. Ergänzung zu 12: Diese Herausforderungen waren z.B. ....


14. Ergänzung zu 12: Die Erfahrungen dieser Herausforderungen sind für mich nützlich.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

15. Ergänzung zu 12: Beschreiben Sie diese Erfahrungen bitte stichpunktartig.


16. Das ö.s.E.-Projekt hat meine Motivation für späteres ehrenamtliches Engagement bestärkt.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

17. Nachtrag zu Frage 16: Das ö.s.E.-Projekt hat meine Motivation für späteres ehrenamtliches Engagement bestärkt, weil ...


18. Ich habe erfahren, dass unterschiedliche Wertemaßstäbe Einfluss auf die Projektgestaltung haben.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

Begleitung/ Unterstützung durch die Schule
19. Die Eröffnungsveranstaltung am ersten Schultag hat mir den Sinn und die Ziele des ö.s.E. verständlich gemacht.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

20. Die ersten ö.s.E.-Stunden mit dem/der Klassenleiter*in haben mein Verständnis der Engagementidee vertieft.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

21. Die Vorbereitungszeit mit den Klassenleiter*innen hat mir geholfen meine Projektideen zu konkretisieren.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

22. Die Vorbereitungszeit mit den Klassenleiter*innen hat mir bei der konkreten Planung und Umsetzung des Projektes geholfen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

23. Mein*e Klassenleiter*in konnte mir bei der Beantwortung konkreter Fragen zur Umsetzung des Projektes weiterhelfen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

24. Mein*e Klassenleiter*in hat mir aufgezeigt, wo ich mir weitere Hilfe/ Unterstützung holen kann.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

25. Mein*e Klassenleiter*in hat mit mich ggf. bei Konfliktlösungen beraten und unterstützt.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

26. Mein*e Klassenleiter*in hat mit mir regelmäßig über den Fortschritt des Projektes gesprochen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

27. Die Gespräche mit dem/der Klassenleiter*in haben mir bei der weiteren Planung und Umsetzung meines Projektes geholfen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

28. Die Gespräche mit dem/der Klassenleiter*in haben mir dabei geholfen meine Stärken und Schwächen zu erkennen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

Begleitung/ Unterstützung durch den Engagementpartner
29. Ich habe auf meine erste(n) Anfrage(n) an meinen Kooperationspartner schnell und zuverlässig Antwort bekommen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

30. Ich konnte beim Engagmentpartner vermitteln, was meine Ziele bzw. die des ösE-Projektes sind.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

31. Die Ansprechpartner im Engagement waren offen und kooperationsbereit.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

32. Absprachen und Vereinbarungen gegenüber dem Engagementpartner wurden von mir/unserem Team eingehalten.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

Abschlusspräsentation
33. Der Ablauf und die Gestaltung der Abschlusspräsentation hat mich angesprochen.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

34. Die Abschlusspräsentation hat mich vom grundsätzlichen Konzept des ö.s.E. überzeugt.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

35. Die Präsentation der ö.s.E.-Projekte während der Abschlusspräsentation haben mich darin bestärkt, zukünftig meinen persönlichen ehrenamtlichen Beitrag zu leisten.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

36. Folgende Ideen zur Verbesserung der Abschlusspräsentation habe ich anzubringen: .


Freie Kritik
37. Was würden Sie als Schüler*in im Nachhinein im Rahmen des ö.s.E. anders machen?


38. Was sollte sich von schulischer Seite beim ö.s.E. ändern?


39. Was soll im ö.s.E.-Projekt so wiederholt werden, wie es in diesem Jahr war?


ösE in fünf Jahren ...
40. Ich könnte mir vorstellen, dass Schüler*innen zukünftiger Jahrgänge Interesse daran haben, ihr Engagement in der Qualifikationsphase weiterzuführen, es zu professionalisieren und als 5. Prüfungskomponente im Abitur bewerten zu lassen.
trifft voll zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht beantworten
trifft eher nicht zu

41. Damit ein Projekt ins Abitur eingebracht werden könnte, müsste es langfristiger und tiefgründiger angelegt sein. Wie müsste dafür aus Ihrer Sicht die schulische Begleitung aussehen? Welche Voraussetzungen auf Seiten der Engagementgeber (Kooperationspartner der einzelnen Projekte) sehen Sie dabei als Voraussetzung an?


42. Das Projekt hat mein Bewusstsein für Bedarfssituation in meiner sozialen oder ökologischen Umwelt geschärft.
trifft voll und ganz zu trifft gar nicht zu
trifft teilweise zu kann ich nicht einschätzen
trifft eher nicht zu

Der Fragebogen ist hiermit beendet. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Rückmeldungen.



      

Dieses Formular wurde mit GrafStat (Ausgabe 2017 / Ver 4.428) erzeugt.
Ein Programm v. Uwe W. Diener 03/2017.
Informationen zu GrafStat: http://www.grafstat.de